Aktivitäten

Jahresausflug der Mutter- Kind- Gruppe

Johanneshof in Schweinspoint

Endlich war es soweit; die Eltern und Angehörigen des Mutter-Kind-Kreises Rain besuchten am 12.05.2017 oder am 20.05.2017 den Johanneshof in Schweinspoint.

Gemeinsam begrüßte uns Fr. Vera Lachenmaier vor der großen Halle und erzählte uns, was wir die nächsten 2 Stunden erleben werden. Die Kuhglocke diente als Signal für die Kinder und die Angehörigen „Aufpassen, jetzt kommen wichtige Informationen“.

Nach der Begrüßung machten wir uns auf dem Weg zu den Kühen. Diese schienen für einige Kinder doch sehr groß. Nachdem aber die erste Verunsicherung überwunden worden war, hatten alle ihren Spass, die Kühe mit Heu zu füttern.

Voller Tatendrang und Neugierde durften anschließend die Schweine besichtigt
werden. Meine Tochter war besonders von der Farbe „rosa“ hellauf begeistert und dass diese so nah waren, das man diese anfassen konnte. Auch die Hühner im Hühnerstall oder im Freien waren besonders interessant für die Kinder.

Fr. Lachenmaier berichtete währenddessen den interessierten Eltern, dass der Bauernhof einen „Biostatus“ habe und von den Betreuern und Klientel der Stiftung Sankt Johannes geführt wird.

Nach dieser Führung konnten sich die Kinder und Angehörigen bei Kaffee und Kuchen stärken. Dies war sehr lecker und gab uns Kraft für die Besichtigung des Pferdestalls.

Gemeinsam ging die Gruppe dort hin. Im Stall saßen die Kinder voller Erwartung und Neugierde auf einer Bank und warteten, bis Fr. Lachenmaier mit einem Pony bei jedem Kind vorbeilief. Die Kinder hatten die Möglichkeit, das Pony zu streicheln und genau zu beobachten. Zu diesem Highlight gesellte sich gleich darauf das Nächste.

 

Im Stall war ein großer Berg mit Sägespäne. Die Kinder durften diese Sägespäne mit kindgerechten Schaufeln, Rechen und Schubkarren beladen und in die Pferdeboxen bringen. Die fleißigen Helfer würden voller Begeisterung noch stundenlang mithelfen, wenn nicht bereits die schöne Zeit dem Ende zuginge.

 

Alle trafen sich im Kreis und jedes Kind durfte die Kuhglocke läuten und kurz erzählen, was ihnen besonders gut gefallen habe. Die Antworten waren so unterschiedlich. Einen gefielen die Kühe, Schweine, Ponys, Essen, usw. Es war einfach schön.

Die Gruppe vom 20.05.2017 hatte sich mehrheitlich für das Füttern der Babyziege „Lilly“ entschieden. So wurden hier nicht die Ponys gestreichelt, sondern jedes der Kinder, aber auch der Erwachsenen hatte die Möglichkeit, der kleinen „Lilly“ die Milchflasche zu halten. Auch das war für alle ein besonderes Erlebnis.